best cases - Fritz-Lipmann-Institut
Gleich geht´s weiter

Fritz-Lipmann-Institut

Corporate Design und Relaunch der Website

 

Im Neubau des Forschungsgebäudes am Beutenberg konzentrieren sich die Wissenschaftler auf die Mechanismen des menschlichen Alterungsprozesses und tragen durch Ihre Ergebnisse für ein gesundes Altern bei. Durch Umfragen unter den Mitarbeitern und Workshops erfuhr timespin, dass die Bezeichnung Alternsforschung viel mehr den Kern der Forschung am FLI trifft, als die Erforschung des Alters. Die neue Namensgebung war ein wichtiger Baustein für die Überarbeitung des CDs.

Fritz-Lipmann-Institut

Die Herausforderung

Die Modernisierung der gesamten Unternehmenskommunikation umfasst auch den grafischen und technischen Relaunch der Homepage. Ziel des Relaunches war, das FLI und die Forschung am FLI für Wissenschaftler und die interessierte Öffentlichkeit gut strukturiert zu präsentieren.

Unsere Lösung

TYPO3-Website

Dass Alternsforschung ein spannendes Themengebiet mit vielen Facetten ist, sollte dem Besucher der Website vermittelt werden. Auch die technischen Rafinessen der Website können sich sehen lassen. Sie reichen von Responsive Webdesign bis hin zur Importfunktion von Publikationsdaten des FLI. Das Herzstück der Webseite, die Publikationsdatenbank, lässt sich nach Erscheinungsdatum und Autor filtern. Die Mehrsprachigkeit versteht sich bei einer internationalen Forschungseinrichtung von selbst. Eine Mitarbeiterdatenbank sammelt die umfangreichen Daten aller Mitarbeiter und präsentiert sie übersichtlich auf der Website. Durch eigens entwickelte Infografiken erschließen sich die Aufgabenfelder des FLI auch visuell. Der interaktive Geländeplan zeigt den Besuchern des FLI den schnellen Weg zur richtigen Abteilung. Die neue Website bietet durch die reduzierte aber kraftvolle Designsprache die richtige Plattform für die Alternsforschung und deren Ergebnisse.

 

Konzeption

Stärken und Schwächen ermitteln, eine Strategie entwickeln: In der ersten Phase definierten wir Alleinstellungsmerkmale und Zielgruppen, betrieben Wettbewerbsrecherche, prüften das Corporate Design und führten Umfragen durch, die sehr gewinnbringend für die Überarbeitung der Außendarstellung waren.

 

Logoentwicklung

Mit der Präzisierung des Namens auf den Forschungsschwerpunkt Alternsforschung konnte timespin mit dem Logodesign beginnen. Bei der Entwicklung der Bildmarke stand die Idee im Vordergrund einen Aspekt der Alternsforschung zu integrieren. Die Rasterstruktur bestehend aus zwei unterschiedlichen Farben greift das Zusammenspiel von Zellen und Zellveränderungen im menschlichen Organismus auf. Das signifikante Logoelement prägt zusammen mit der Wortmarke FLI und der Zuordnung in die Leibniz-Gemeinschaft alle Kommunikationsmittel der Forschungseinrichtung – von der Visitenkarte bis zur Imagebroschüre. Ein zweisprachiger Styleguide greift alle Anwendungen am FLI auf.