Web

Open-end... Content

Das Projekt „Neue Webseite“- Best Case Szenario

Das Webdesign ist abgenommen. Die technische Umsetzung der Website läuft auf Hochtouren und macht Kunden und Webentwickler glücklich. Die Schulung trifft auf offene Ohren. Im Anschluss gibt der Kunde den gewünschten Content ein und wie im Nu kann die Website online gehen.

Best Case trifft auf Realität

Das Webdesign ist abgenommen und die technische Umsetzung in den letzten Zügen. Die Schulung mit Anleitungen zur erfolgreichen Contenteingabe liegt schon einige Wochen zurück, doch irgendwie fehlen sowohl Texte als auch Bilder auf der Website, sodass sich das Datum des Livegangs der Webseite immer weiter nach hinten verschiebt.

Oft unterschätzen unsere Kunden wie umfangreich und zeitfressend die Contenteingabe bei der Erstellung einer neuen Website ist. Verständlicherweise ist es auch schwer sich neben dem Tagesgeschäft auf die Entwicklung der eigenen Webseite zu konzentrieren.

Hier ein paar Tipps, wie die Contenteingabe dennoch leicht von der Hand geht:

  1. Bestehende Texte aus Publikationen (Flyer, Broschüren, etc.) sammeln und mit Blick auf die gewünschte Zielgruppe umschreiben. Es ist immer leichter einen bestehenden Text besser zu machen, als ein leeres Blatt bzw. eine leere Webseite zu befüllen.

  2. Inhaltsübernahme beauftragen: Hierbei werden die Inhalte der bestehende Website auf die neue Website von der Agentur übernommen. Vor allem bei umfangreichen Tabellen sehr zu empfehlen.

  3. Ein Lektorat beauftragen: Ein Lektorat ist immer wärmstens zu empfehlen, bevor eine Website mit vielen neuen Inhalten online geht. Es ist gar nicht so teuer, wie man denkt, und bewahrt den Kunden vor Schnitzern, die zu vermeiden sind.

  4. Einen Texter ins Boot holen: Beim Erstellen von Texten kann sich der Kunde auch vertrauensvoll an einen Texter wenden. Dieser kann dann mit Hilfe von einem Kennenlerngespräch, Recherche und zugearbeiteten Stichpunkten einen rundum schlüssigen und professionellen Auftritt kreieren. Ein Texter kann auch eine zielgruppenspezifische Ansprache optimieren und/oder den Fokus auf Keywords und Suchmaschinenoptimierung legen. Auch kann ein Texter in Zusammenarbeit mit einer Werbeagentur sprachlich die Kernelemente einer Werbekampagne weitertragen.

  5. Einen Fotografen beauftragen: Neben dem geeigneten Wording und ansprechenden Texten ist auch die Bildsprache einer Webseite von besonderer Wichtigkeit. Ganz plakativ: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, (...wenn es ein gutes Bild ist.) Mit einem Fotografen professionelle Bildwelten zu entwickeln, wird für eine Webseite immer vorteilhaft sein. Der Fotograf übernimmt meist die Bildbearbeitung und kann auch die Hinweise der Werbeagentur beim Shooting berücksichtigen. Das Bildmaterial ist dann immer in einer guten Auflösung, was für die Darstellung auf der Website sehr wichtig ist.