Rechtliches

Impressum

Spätestens seit Inkrafttreten des §5 TMG (Telemediengesetz) sollten sich wohl alle Betreiber einer Website mit dem Thema Impressum beschäftigen. Viele fragen sich, ob ein Impressum auf ihrer Website angeboten werden muss und welche Informationen darin enthalten sein müssen. Hier ein paar Infos zum Thema:

Für wen gilt die Impressumspflicht?

So gut wie jeder, der eine öffentliche Website betreibt, unterliegt der Kennzeichnungspflicht. Einzige Ausnahme sind Websites, die nur rein persönlichen und privaten Zwecken dienen und bestenfalls sogar passwortgeschützt sind. Da die Abgrenzung hier jedoch schwierig ist, würden wir empfehlen auf Nummer sicher zu gehen und lieber mehr, als zu wenig Angaben zu machen. Zumindest die Angabe einer Kontaktperson und Emailadresse sollte auch in jedem privaten Urlaubsblog hinterlegt sein. Wer der Impressumspflicht nicht gebührend nachkommt, kann mit einem Bußgeld von bis zu 50.000€ rechnen.

Die Impressumspflicht gilt auch für Webseiten, die im Ausland gehostet werden oder eine andere Domainendung aufweisen, wenn sie von einer Person oder Firma mit Sitz in Deutschland betrieben wird.

Wie muss das Impressum eingebunden sein?

Das Impressum muss laut Gesetz leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar, ständig verfügbar und zukünftig höchstwahrscheinlich auch barrierefrei auf der Webseite präsent sein. Wichtig hierbei ist, dass ein langes Scrollen vermieden werden muss. Auch schlecht lesbare Links oder irreführende Namensgebung sollten vermieden werden. Faustregel für den Nutzer: Die Pflichtangaben sollten von keiner Webseite des eigenen Internetauftritts mehr als zwei Klicks entfernt sein. Empfohlen wird für das Impressum eine eigene Seite einzurichten und diese auf jeder Seite zu verlinken.

Welche Angaben sind Pflicht?

Von höchster Wichtigkeit sind Angaben die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation mit ihnen ermöglichen (Name, Anschrift, Emailadresse, Postadresse). Alle weiteren Angaben variieren je nach Art der Website. Wer hier genauere Informationen benötigt, kann den §5 TMG gern direkt nachlesen (www.gesetze-im-internet.de)

Wenn man ganz sicher gehen möchte, dass auch nichts vergessen wird, kann man auch einen Impressumsgenerator benutzen. Wir empfehlen z.B. www.impressum-generator.de. Er ist sehr übersichtlich, leicht verständlich und bietet zusätzlich gute Erklärungstexte. Außerdem wird ein zusätzlicher HTML-Text generiert, den man einfach kopieren kann.